Ein Tag der WM…

June 18, 2006 at 11:13 am Leave a comment

….in einer Stadt erlebt, die den Fussball kennt, und die ihn schaut, die aber nicht von diesem beherrscht wird.

Amman 16.00 Uhr: im Teehaus sitzen einige Männer, der Rauch der Agile weht hin und wieder durch den Raum, an der Decke, dreht sich still der Ventilator. Nichts ist hier zu merken von einer Anspannung. Keiner ist aufgeregt, keiner kämpft um einen guten Platz.

Es spielen Iran gegen Portugal. Fast scheint es, dass das Spiel im TV nur Nebendarsteller ist, in einem ganz anderen Szene. Ab und zu gibt es eine Torchance, aber mehr als ein kleines Stöhnen ist hier und da nicht zu vernehmen. Portugal spielt Fussball, und Iran versucht es auch.

Nach 45 Min habe ich genug, ich sehe einen arabischen Arbeistkollegen auf dem Balkon sitzen, und setze mich zu ihm. Im Teehaus läuft das Spiel weiter, immer mehr Männer kommen dazu, aber es geht nicht um das Spiel, es geht um die Gemeinschaft.

Letztendlich gewinnt Portugal, und kaum einer ist traurig. Zumindest merkt man das nicht.

Ich mache mich auf den Weg, durch die Straßen von Downtown Amman zu flanieren.

Etwas später, also 19.30 Uhr bleibe ich stehen. Eine Gruppe von Männer steht vor einem Schaufenster, dahinter läuft in einem kleinen Fernseher das Spiel Tschechien-Ghana. Man fragt mich ob ich Tscheche sei, aber ich antworte: no, german. Germany, das ist hier ein Codewort, dass immer wieder Kraft hat, die Leute zu erfreuen. Kann es an unserer Fussballkunst liegen, oder ist es eher der Zauber einer Weltmeisterschaft im besagten Land, der die Leute so erfreut.

Ghana führt eins zu null, und spielt wirklich besser. Wer auch immer Tschechien zu den Favoriten zählt, der sollte sich das noch mal genau überlegen. Nachdem der Halbzeitpfiff ertönt, zerstreut sich die Gruppe von Männern. Ich ziehe weiter, und mache erst wieder halt, als ich in einem Lokal meherere Männer entdecke, die in die gleiche Richtung schauen. Zwischen Tschechien und Ghana sind nun schon 60 min gespielt.

Ich merke schnell, dass ich endlich mal mit den Arabern für das gleiche Team eifere. Keine Ahnung was Araber dazu treibt, entsetzt auf den Tisch zu hauen, als ein Spieler von Ghana, einen Elfmeter an den Pfosten knallt. Ich werde noch herausfinden müssen, welche Gründe es für einen Araber gibt, für das eine und nicht für das andere Team zu sein.

Auch hier bleibe ich nicht lange. Habe vor, noch das letzte Spiel zu sehen.

Um 21.55 Uhr erreiche ich einen Platz, am Ende des Platzes ist eine Leinwand aufgebaut, vor der Leindwand hocken schon ca. 200 Männer. Auch hier kümmert es nicht wirklich, wann das Spiel nun endlich anfängt. Ich nehme meinen Platz ein, inmitten, all der Männer zwischen 16 und 30 Jahren. Zwischen unseren Beinen hüpfen immer wieder kleine Jungen herum, die irgendwelche Sachen, wie Tschai und Pepsi, an den Mann bringen wollen. Es dauert nicht lange, da weiß ich für wen das arabische Herz in diesem Spiel schlägt. Italien schießt das erste Tor. Einige springen sogar auf, andere schwenken eine Italienflagge.

Die Minuten vergehen, hin und wieder verteilt der Schiri Rote Karten, die Araber freuen sich wenn ein Amerikaner blutet, und als eine hübsche Zuschauerin eingeblendet wird, bewirkt das einen undefinierbaren Jubel.

Amerkia darf sich auch ein Tor zu schreiben, aber es fällt so glücklos, dass es mir kaum möglich ist zu Jubeln. Die US Boys zeigen dass sie kämpfen können, aber das scheint hier in Jordanien keinen zu interessieren.

Am Ende, das Spiel ist noch nicht vorbei, stehen alle auf, und gehen schon auseinander. 500 Männer zerstreuen sich, es gibt kein Verkehrschaos, alle sind zu Fuss da. Jeder geht nach Hause, und ein Tag geht zu Ende, es ist kurz vor 12, vielleicht freut sich der ein oder andere, aber im großen und ganzen, lief der Fussball nur so nebenher.

Advertisements

Entry filed under: Amman, Blog, Czech Republic, FIFA WORLD CUP 2006, Ghana, Iran, Italien, Italy, life, Portugal, Tschechien, USA, WM2006, World Cup, World Cup 2006.

Netherland – Cote d’Ivoire Germany is magic

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


RSS It’s a Del.icio.us WM2006

  • An error has occurred; the feed is probably down. Try again later.

Flickr on WM2006


%d bloggers like this: